ERGaR

Das europäische „Erneuerbare Gasregister“ (ERGaR - European Renewable Gas Registry) wurde im September 2016, mit Sitz in Brüssel, gegründet. Ziel und Aufgabe dieses Registers ist es, unabhängig, transparent und vertrauensschaffend Biomethannachweise zwischen etablierten Biomethanregistern in Europa auszutauschen. Dafür strebt ERGaR die Anerkennung als „voluntary scheme“ bei der Europäischen Kommission an. Damit wäre ein sicherer, effizienter und für alle Register offener Austausch von standardisierten, nachhaltigen Biomethannachweisen in Europa erstmalig möglich. ERGaR besteht aus unterschiedlichen Teilnehmern, wobei die Biomethanregister aus Österreich (AGCS), Deutschland (dena), Dänemark (energinet), Frankreich (GRDF), England (REAL) und der Schweiz (VSG) eine zentrale Rolle wahrnehmen. Daneben sind auch der europäischen Biogasverband (EBA) wie auch weitere Industriepartner (Energie 360°) Teilnehmer. Im Laufe des Jahres 2017 soll die Einreichung der Dokumente für die Anerkennung als „voluntary scheme“ erfolgen. ERGaR ist ein wichtiges Resultat aus dem EU-geförderten BIOSURF-Projekt, in welchem bereits erste Schritte zur Standardisierung von Biomethannachweisen und des Austausches geschaffen wurden. Dieser Weg wird nun im Rahmen von ERGAaR erfolgreich weiter beschritten.

Weitere Information zu ERGaR finden Sie auf der Webseite http://www.ergar.org/.